Zum Inhalt springen

Historie der Firma S├╝dekum

Am 23. Juli 1935

entschied der Gesch├Ąftsgr├╝nder Hermann S├╝dekum, sich auf eigene Beine zu stellen. Er legte seine Meisterpr├╝fung ab und fing im kleinen Rahmen an, Schuhe in seiner Wohnung in Dransfeld zu reparieren.

01.10.1937 wagte Hermann S├╝dekum mit seiner Frau den Schritt, ein kleines Schuhgesch├Ąft mit Werkstatt in G├Âttingen in der J├╝denstra├če zu er├Âffnen.  Den schweren Anfangsjahren folgten die Kriegsjahre. Hermann S├╝dekum wurde eingezogen und mu├čte in den Krieg. Es ist seiner Frau Helene S├╝dekum zu verdanken, da├č das Gesch├Ąft in dieser schweren Zeit aufrecht erhalten wurde. In der Nachkriegszeit spezialisierte man sich mehr in Richtung Bequemschuhhandel, mit einem gro├čen Anteil an Schuhen f├╝r lose Einlagen und orthop├Ądischer Werkstatt. So wurde der Betrieb in eine bessere Lage, in die Theaterstra├če 23 in G├Âttingen, gebracht. 

1953 konnte 2 H├Ąuser weiter das jetzige Hauptgesch├Ąftshaus erworben werden. Also zog man ein zweites mal um in die Theaterstrasse 21.

Am 1.01.1970 wurde der nun gut eingef├╝hrte Betrieb dem Sohn G├╝nter S├╝dekum ├╝bergeben. Der gelernte Kaufmann und Orthop├Ądie- schuhmachermeister (Meisterpr├╝fung 1967), startete nun mit seiner Frau Ingrid S├╝dekum in die 2. Generation.

Er stellte es sich zur Aufgabe, dem Kunden die bestm├Âgliche Versorgung rund um den Fu├č zukommen zu lassen. Aus diesen Gr├╝nden wurde das Personal speziell geschult, das Weitenangebot im Handel vergr├Â├čert, die Werkstattr├Ąume erweitert und das Gesch├Ąft in der Theaterstra├če mehrmalig modernisiert.  

1988 ergab sich die M├Âglichkeit, ein angrenzendes Haus zu kaufen. Diese Chance wurde genutzt und im Zuge des Um- und Neubaus wurde die medizinische Fu├čpflege neu in den Betrieb eingegliedert. Hiermit wurde das gesetzte Ziel erreicht, wir k├Ânnen nun einen kompletten Service, rund um den Fu├č in einem Haus, anbieten. Da├č diese Idee richtig war, zeigte sich in der n├Ąchsten Zeit, mit zunehmenden Kundenzuwachs. Angetrieben von diesem Erfolg, wurden in den folgenden Jahren viele Erweiterungen, wie Diabetes- und Rheumaversorgung, Kompressions- und Bandagenversorgung in das bestehende Angebot mit aufgenommen.

Ab Juli 1999 stieg nun auch die 3. Generation mit Sohn Torsten S├╝dekum nach bestandener Meisterpr├╝fung (Meisterpr├╝fung 1999) zum Orthop├Ądieschuhmachermeister und Ausbildung zum Kaufmann in den elterlichen Betrieb mit ein. Er ├╝bernahm den Bereich Orthop├Ądieschuhtechnik.  

Nach dem der Betrieb nun 2 Meister hat, wurde am 22.02.2000 der Entschlu├č gefasst, ein weiteres Gesch├Ąft mit dem gleichen Service wie in G├Âttingen, in Hann. M├╝nden, Burgstr. 20 zu er├Âffnen. Im Zuge dieser Er├Âffnung wurde die elektronische Fu├čdruckmessung zur besseren Auswertung der Fu├čprobleme eingef├╝hrt und damit wiederum eine bessere Versorgung der Kunden zu gew├Ąhrleisten.

Ab 01.01.2002 mit Einf├╝hrung des Euros soll der Betrieb an Sohn Torsten S├╝dekum ├╝bergeben werden. Nun ist es an Ihm, den nunmehr 17 Mitarbeitern umfassenden Betrieb mit dem gleichen Schwung und Sorgfallt zu f├╝hren wie es die zwei Generationen vor Ihm gemacht haben.

Durch ein befreundetes Unternehmen wurden wir auf den neuartigen MBT-Trainingsschuh aus der Schweiz aufmerksam. Torsten S├╝dekum testete daraufhin diesen neuartigen Schuh und war so begeistert, dass ab M├Ąrz 2003 dieser Schuh in unser Sortiment aufgenommen wurde.

Im Juli 2003 bekam unser Betrieb nun auch die Zulassung zur Podologie (medizinische Fu├čpflege). So konnten ab diesem Zeitpunkt auch Diabetiker mit ├Ąrztlicher Verordnung in unserer medizinischen Fu├čpflege behandelt werden.

Ab dem 1. Januar 2004 ergab es sich mit dem Schuhhaus Hemer aus G├Âttingen zu kooperieren und den Fusspark zu gr├╝nden. Wichtig f├╝r unsere Orthop├Ądieschuhtechnik ist, dass dieses Gesch├Ąft auch mit dem Auto angefahren werden kann.Im Zuge dieser Kooperation wurde ein neues Computergest├╝tztes Trittspurverfahren eingef├╝hrt, welches eine noch bessere Versorgung bei Einlagen und Ma├čschuhen gew├Ąhrleistet.

2005 (Januar bis April 2005) Das Jahr, in dem das Hauptgesch├Ąft in der Theaterstra├če 21 komplett umgebaut wurde. Es entstand erheblich mehr Verkaufsfl├Ąche f├╝r den Komfortschuhbereich, Orthop├Ądiebereich und Podologiebereich (med. Fu├čpflege). Die neu gestalteten R├Ąume in der Orthop├Ądietechnik erhielten neben komfortablen Einzelma├čkabinen auch noch modernste Computertechnik. Die Podologie wurde ebenfalls mit komfortablen Einzelkabinen und mit den erforderlichen Ma├čnahmen f├╝r die Einhaltung der Hygieneverordnungen ausgestattet. Das Prunkst├╝ck war der Verkaufsraum. Hier wurde komplett auf Gr├Â├čenvorwahl umgestellt um dem Kunden einen besseren ├ťberblick zu verschaffen. Damen-, Herren-, und Kinderschuhbereich wurden separat aufgeteilt. Alles im allen ein gelungener Umbau, den sich Inhaber Torsten S├╝dekum und Senior G├╝nter S├╝dekum nicht besser w├╝nschen konnten.

Mitte 2006 Ein neues Einlagenkonzept unter dem Namen VERNOPLUS wurde entwickelt, welches die Aufgabe hat altbew├Ąhrtes mit neusten biomechanischen Erkenntnissen zu vereinen.

31.01.2007 G├╝nter S├╝dekum geht in den wohlverdienten Ruhestand.

Juni 2007 Nach langwieriger Entwicklungsarbeit wurde unser Einlagensystem VERNOPLUS komplett auf Fr├Ąstechnik umgestellt. hierdurch wurde ein einmaligen Nebeneffekt erzielt, ab sofort waren alle Vernoplus-Einlagen nicht nur perfekt in der St├╝tz- und Korrekturwirkung, sondern auch absolut flexibel, was den Muskelaufbau f├Ârdert.

Im Sommer 2007 feierten wir unser 70-j├Ąhriges Firmenjubil├Ąum mit vielen Aktionen und Sonderangeboten.

01.01.2008 Durch einen Zufall ergab sich die M├Âglichkeit, das traditionelle Schuhhaus Surup in Kassel zu ├╝bernehmen. Mit seinem etwas modischeren ausgerichteten Sortiment war es eine neue Herausforderung.

April 2008 Wurde der Bereich Fu├čpflege, mit der Frenchnail-Technik erweitert. Auch die VERNOPLUS-Einlagenfamilie erhielt Nachwuchs mit dem VERNOPLUS SensoAktiv Konzept, sensomotorische Einlagen nach neustem Stand der Forschung.

Im M├Ąrz 2009 wurde der gesamte Betrieb Zertifiziert. Ein weiterer Schritt, um qualitativ hochwertige und fachgerecht ausgef├╝hrte Arbeiten f├╝r unsere Kunden zu garantieren.

P├╝nktlich zum 10-j├Ąhrigen Jubil├Ąum ist unsere Filiale in Hann. M├╝nden am 07.01.2010 in ihre neuen, gr├Â├čeren R├Ąumlichkeiten in die Wilhelmsh├Ąuser Strasse 40 umgezogen. Das neue Ladengesch├Ąft bietet nicht nur mehr Platz, sondern auch viele Parkpl├Ątze direkt vor der T├╝r und einen barrierefreien Zugang zum Gesch├Ąft.

Seit M├Ąrz 2010 bieten wir Ihnen eine kameragest├╝tzte Bewegungs- und Haltungsanalyse an. Hiermit haben wir die M├Âglichkeit, den Barfussgang, den Gang in Schuhen und in Schuhen mit Einlagen zu vergleichen und Ihnen somit eine bestm├Âgliche Versorgung zu erm├Âglichen, die speziell auf Ihre Bed├╝rfnisse abgestimmt ist.

Seit 2010 geh├Âren wir zum Kompetenzkreis Gesunde Schuhe, zusammen mit ├╝ber 160 Orthop├Ądie- und Komfortschuh-Fachgesch├Ąften in Deutschland. Gesunde Schuhe ist ein G├╝tesiegel, das Ihnen ein Premium Fachgesch├Ąft garantiert.

Im April 2011 wurde unsere neu entwickelte Vernoplus Tech3-Einlage entwickelt und in unser Sortiment aufgenommen. Diese exclusiv bei uns gefertigte 3-Zonen-Einlage bietet durch spezielle Intarsien Halt und St├╝tzung und gleichzeitig Entlastung und Polsterung wo sie ben├Âtigt wird.

November 2011: Im Vergleich mit ├╝ber 140 Orthop├Ądie- und Komfortschuh-Fachgesch├Ąften wurden wir vom ISC - International Service Check, M├╝nchen - f├╝r au├čerordentliche Service- und Beratungsqualit├Ąt ausgezeichnet.

November 2014: Im Vergleich mit ├╝ber 180 Orthop├Ądie- und Komfortschuh-Fachgesch├Ąften wurden wir vom ISC - International Service Check, M├╝nchen - f├╝r au├čerordentliche Service- und Beratungsqualit├Ąt zum Bundessieger ernannt.