Zum Inhalt springen

Leder

Das natĂĽrliche Produkt

Was ist Leder

Als Leder bezeichnet man die Häute von Tieren (Rind, Schaf, Ziege,....), deren Faserstruktur durch Gerbung konserviert wird. Es ist eines der ältesten Materialien zur Herstellung von Bekleidung und Schuhwerk überhaupt. Als Schuh oder Tasche wird es ein Teil des Outfits und prägt den Gesamteindruck jedes Menschen wesentlich mit.

Leder hat einzigartige Materialeigenschaften. Es ist atmungsaktiv, wasserdampfdurchlässig, feuchtigkeitsspeichernd, reiĂźfest, dehnfähig und verfĂĽgt ĂĽber ein RĂĽckstellvermögen. Das bedeutet, daĂź es sich im Laufe eines Tages der sich verändernden FuĂźform optimal anpaĂźt und bei luftiger Trocknung auf gutsitzenden Schuhformern die ursprĂĽngliche Form wieder annimmt.

Die Gestaltungsmöglichkeiten der Lederoberflächen sind unendlich groß. Sie werden durch die Phantasie der Designer wesentlich geprägt.


glattleder_04.gif
Glattleder
nubukleder_04.gif
Nubukleder
rauleder_04.gif
Rauleder / Veloursleder

Glattleder

Leder, welches narbenseitig (äußere Seite der Haut) verarbeitet wird. Es kann glatt, genarbt, strukturiert, geschrumpft, glänzend oder matt sein. Durch ein spezielles Bürstverfahren erzielt man hochglänzende Oberflächen, diese werden dann als Brushleder bezeichnet. Dabei sind Leder, welche einen zusätzlichen Farbauftrag erhalten haben, widerstandsfähiger als naturbelassene Leder.

Nubukleder

Festes, auf der Narbenseite (äußere Seite der Haut) leicht angeschliffenes Kalb- oder Rindleder mit weicher samtiger Oberfläche, die an Pfirsichhaut erinnert. Das Material ähnelt dem Veloursleder, ist aber insgesamt noch feiner.

Veloursleder/Rauhleder (Wildleder)

Fleischseitig (innere Seite der Haut) angeschliffenes Leder, welches weich und geschmeidig ist. Es kann von allen Tieren stammen. Einzelne Fasern sind deutlich sichtbar.

Gewachste oder gefettete Leder

Unter dieser Bezeichnung versteht man narbenseitig zugerichtete Leder, welche ĂĽber das durchschnittliche MaĂź hinaus mit Fetten oder Wachsen ausgestattet sind. Man unterscheidet hier wiederum in gewachste/gefettete Glattleder und gewachste/gefettete Nubukleder.

Lackleder

Egal, ob die Optik glatt, geprägt ist oder unter der Lackschicht auch Metallicpigmente zu sehen sind, entscheidend für die Pflege dieser Leder ist die Lackzurichtung auf der Oberfläche. Ein mit einem vollständigen Lackfinish versehenes Leder ist gegen Feuchtigkeit unempfindlich.

Modeleder

In dieser Gruppe werden Leder zusammengefaßt, welche zusätzlich zu den beschriebenen Oberflächen Drucke, teilweise Lackschichten, aufgeplüschte Fasern, Folien, aufgepulverte Metallicpigmente oder ähnliches aufweisen.

Schuhe mit Funktionsmembranen

Outdoor, Freizeit, Abenteuer, aber auch in der Citymode - überall finden wir Schuhe, welche mit Funktionsmembranen ausgestattet sind. Um diese Funktionsmembranen in ihrer Wirksamkeit nicht zu beeinträchtigen, sollten ausschließlich geprüfte und dafür ausgewiesene Pflegeprodukte verwendet werden. Auf jeden Fall müssen die Obermaterialien gepflegt werden. Die Membrane wird zwischen Ober- und Futtermaterial verarbeitet, das heißt, daß das Obermaterial sämtlichen Witterungseinflüssen ungeschützt ausgesetzt ist.